06.08.2018 Pokalspiel

SV BW MüSa/Waldlaubersheim - Spvgg 1:3

Souveräner Sieg

Wir haben zwar auch das letzte Freundschaftsspiel in/gegen Münster-Sarmsheim mit 3:2 für uns entscheiden können, jedoch war das damalige Spiel mit unserem jetzigen 3:1 Sieg nicht zu vergleichen.

Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet oder unverdient. Dieses Mal wurde von Anfang an konzentriert und couragiert zu Werke gegangen. Die Positionen wurden gehalten, der Ball wurde laufen gelassen und hat man sich gegenzeitig unterstützt. Rundum ein schönes Spiel mit einem verdienten Sieger.

Der Gegner wurde gleich zu Beginn unter Druck gesetzt. Nach einigen vergebenen Chancen konnte dann Jarek durch einen Abstauber (da muss aber ein Goalgetter stehen!!) das 1:0 für uns markieren. Die Offensive hat den Ball laufen lassen, der gute MüSa Torwart konnte den ersten Ball noch abwehren, war aber als Götz nachstocherte und Jarek das Leder zu spitzelte, machtlos. Jetzt kam immer mehr Sicherheit in unser Spiel. Der Ball lief und so war es nur eine Frage der Zeit bis wir das 2:0 erzielten. Uwe Brinkmann setzte sich sehr schön durch und netze halb im Liegen oben links ein. Auch hier war der Keeper chancenlos. Die wenigen Chancen des Gegners machte unser starke Torwart Uwe Naumann zunichte. In der 2te Hälfte machen wir gleich wieder Druck und hatten unsere Chancen. Das 3:0 war dann Resultat unserer Überlegenheit. Das Spiel wurde nach links verlagert und Jarek geschickt. Die maßgenaue Flanke auf den zwischenzeitlich für Micha im Sturm eingesetzten Götz, verwertete er mit rechts.

Der Anschlusstreffer für die Münsterer war ein Geschenk. Ein individueller Fehler wurde eiskalt ausgenutzt. Zwar konnte unsere Nummer 1 den ersten Versuch noch abwehren, war aber beim Nachschuss chancenlos.

Kurzum: Vielen Dank für das Spiel und an unsere zahlreich mitgereisten Zuschauer (3)!!

Sportlicher Gruß

stubbi


Ü50 Freundschaftsspiel 06.06.2018

 

Münster-Sarmsheim - Spvgg 2:3

 

Tore: 2 x Baldy, 1 x Baldenbach

 


Ü50 Pokalhalbfinale 21.04.2018 Rückspiel

Spvgg - Bodenheim 0:4

 

Wir waren nicht chancenlos…. 

Am Mittwoch, den 21.04.18 fand das Viertelfinal-Rückspiel des Ü50 Pokals gegen den VfL Bodenheim in Dietersheim statt. Da aufgrund des Wetters der Rasenplatz gesperrt war, wichen wir auf unseren (durch Ronald sensationell abgezeichneten) Hartplatz aus. Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Spektakel.  

Nachdem wir das Hinspiel in Bodenheim 2:0 verloren hatten, ging es hochmotiviert los. Die ersten 20 Minuten waren sehr ausgeglichen, wo wir mit ein bisschen mehr Abschlussglück durchaus 1:0 in Führung hätten gehen können. Es sollte anders kommen….

Wir kassierten durch einen leicht vermeidbaren individuellen Fehler leider in der 20ten Minute das 0:1. Nach kurzem „Schütteln“ hielten wir weiter dagegen und hatten durchaus unsere Chancen.

Im weiteren Verlauf des Spieles setze sich aber immer mehr die Kaltschnäuzigkeit der Bodenheimer durch. Im Gegensatz zu uns (2 Pfosten- und 2 Lattentreffer), machten sie ihre Chancen rein und so ging das Spiel 0:4 verloren.

Unterm Strich ist zu resümieren:

Wir müssen unsere leicht vermeidbaren individuellen Fehler abstellen und unsere Chancen besser nutzen. Nur dann können wir gegen solche Gegner mithalten.

An Kampf und Bereitschaft, das Spiel für sich zu entscheiden, hat es nicht gemangelt. An diesem Abend ist der VfL verdient weiter gekommen und da wir selbst die 100% Torchancen nicht reingemacht haben, hätten wir für 1 Tor noch Stunden weiter spielen können J J J

In diesem Sinne

stubbi


Ü50 Pokalhalbfinale 07.03.2018

Bodenheim - Spvgg 2:0

 

Am 07.03.18, um 19:30Uhr traten wir unser Pokal-Hinspiel in und gegen den VfL Bodenheim an. Der VfL ist in unserem Bereich der FC Bayern der Alten Herren. Man kann sich spielerisch nicht mit ihnen vergleichen, aber durch Einsatz und Disziplin dagegen halten. Gespielt wird mit 6+1. 

Bei nicht gerade angenehmen Wetter ging unserer Mannschaft ans Werk. Nach kurzen anfänglicher Nervosität kamen wir besser ins Spiel. Durch eine kleine Unachtsamkeit liefen wir aber in einem Kontor und kassierten nach 6 Minuten das 0:1. Jetzt war jedem klar, noch mehr dagegen halten – Abschlachten lassen will sich hier keiner! Da wir aufgrund mehrerer Absagen mit einem sehr kleinen Kader (1,5 Auswechselspieler) angereist waren, mussten alle auf die Zähne beißen. 

Der VfL wurde von uns sehr diszipliniert aus einer starken Defensive angegriffen und es konnten immer wieder kleine Nadelstiche gesetzt werden. Ein Glückstreffer wäre sehr gut möglich gewesen.

Die Jungs haben in regelmäßigen Abständen den Gegner zur Verzweiflung gebracht. Das „Gemaule“ beim VfL wurde merklich hörbar und so gingen wir in die Halbzeitpause.

Unsere schon vorher leicht verletzten 1,5 Auswechselspieler haben sich nicht wirklich darum gerissen rein zu kommen, so dass relativ schnell klar, Jungs ihr müsst durchziehen.

Hochmotiviert (es wird uns ein Treffer gelingen) gingen wir in die zweite Hälfte. Die Defensive stand wieder gut, so dass eine Überraschung in der Luft lag.

Leider kam es anders als gewünscht. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld kam der Bodenheimer Stürmer vor unserer Katze an den Ball, so dass wir in der 7ten Minute der zweiten Halbzeit das 0:2 kassierten. Wer jetzt mit Resignation gerechnet hat, wurde eines Besseren belehrt. Die Jungs kämpften weiter und hielten immer noch voll dagegen. Der Gegner war nicht begeistert. Das Spiel ging hin und her, wir waren nicht chancenlos. Unser couragiertes Auftreten wurde leider nicht belohnt und das Hinspiel ging 0:2 verloren.

Obwohl meine Betreuerkarriere mit einer Niederlage begonnen hat (ich habe dieses Jahr vom lieben Kai Bischoff den Betreuerposten unserer Ü50 übernommen), bin ich doch recht Stolz auf die Buben.

Danke Jarek, Sylvio, Heinz, Bernhard, Goetz, Norbert J., Michael, Bruzzo, Dieter M.

Am 21.03.18, um 19:30Uhr findet das Rückspiel in Dietersheim statt. Hier versuchen wir wieder voll dagegen zu halten und vielleicht für eine kleine Überraschung zu sorgen. Ein 1:0 würde mir persönlich reichen J, um dann im Elfmeterschießen zu triumphieren.

 1.       Strategie: wir werden auf unseren Hartplatz gegen sie bestehen wollen.

Zuschauer gerne Willkommen.

Mit sportlichen Gruß

stubbi